titel.jpg

Bregenzer

Nachverdichtung im Hofraum durch Neubau Wohnungsbau in Berlin Wilmersdorf 2020
Wohnfläche 435 qm in 7 Etagen,

NBK 1,4 Mio €

# NACHVERDICHTUNG BESTAND
# WOHNEN IN WILMERSDORF
# GESCHOSSWOHNUNGSBAU

# HYBRID BETON-HOLZ
# BAUEN AN DER BRANDWAND
# GESCHOSSHOHE VERGLASUNG
# SICHERHEITSTREPPENHAUS

 

Nachverdichtung eines Wohnungsbaugrundstückes im Hofbereich durch Bau eines 7-geschossigen Wohnhauses mit modernen, geschosshoch verglasten Wohnungen in hybrider Bauweise: Stahlbeton und Holz zur Schaffung hochwertigen Wohnraumes in perfekter Innenstadtlage im Zuge des politischen Willens, als Prototyp hinsichtlich Entwurf und Bauablauf im innerstädtischen Bereich.


Nach Abriß des ehemaligen, im Krieg zerstörten klassischen Gründerzeitgebäudes mit zwei Seitenflügeln wurde in den 70er Jahren nur das Vorderhaus durch einen einfachen Wohnungsbau mit 22 Wohnungen ersetzt. Dieser war in der Nachkriegszeit unter wirtschaftlichen Kriterien geplant; seither blickt die Bewohnerschaft auf abgeräumte Seitenflügel, in einen von den Brandwänden der Nachbarbauten eingeschlossenen ungenutzten Hofraum.


Dieser wird nun durch einen angelagerten 7-geschossigen Wohnungsbau aufgewertet, der nach ökologischen und Verträglichkeits-Kriterien im Bereich der nördlichen Brandwand mit jeweils einer Wohnung pro Etage im Hofbereich angelegt ist.